On My Own

Das Wochenende ist heran. Das Wochenende ist zwar sonst für Lebenshilfethemen reserviert, beziehungsweise das Nachdenken darüber. Aber heute wird mal alles was mit “Wie Du liebst”, “Wie Du mit Geld umgehst”, “Wie Du Probleme löst” und “Wie Du Ziele erreichst” zu tun hat verdrängt. Retten wir die Welt am nächsten Wochenende!

Fans werden wohl in Lindau sein und Lisa-Marie Fischer live erleben. Hier also die Youtube-Variante für alle, die unterwegs sind.

LMF Photo 2

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Ranking Turbo Für Google von Hans-Jürgen John

Ranking Turbo Für Google

Wünsche

Jeder Webseiten-Besitzer hätte es gerne. Die eigene Webseite bei verschiedenen Suchbegriffen unter den zehn ersten Treffern bei Google angezeigt zu bekommen.

Machen

Träume alleine bringen nichts. Was kann man auf dem Weg auf der Rankingliste nach oben tun?

Was brauche ich?

Es kommt darauf an. Haben Sie eine reine Verkaufsseite für Ihre Produkte im Sinn? Dann holen Sie sich doch einen Fachmann für wenig Geld zum Beispiel bei twago.com. Die Voraussetzungen für gutes Ranking sind nicht statisch. Google verändert laufend die Rahmenbedingungen. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche: Ihre Kundschaft. Wieso sich in technische Einzelheiten einarbeiten und verlieren, wenn das andere sehr viel besser und schneller können?

Wie erreiche ich es?

Naheliegend und ergänzend wäre für eine Business-Webseite Werbung bei Google zu kaufen. Das kostet und das ist, weil es ein Weg ist, der nicht über die Verbesserung des Inhaltes der Seite führt eher etwas für Webshops.

Schreiben Sie einen Blog und sind nicht vom Verkaufserfolg abhängig? Lassen Sie es ruhig angehen. Es ist Ihr Hobby. Sie müssen nicht davon leben. Sehen Sie es unverkrampft. Als Einzelner werden Sie nie mit den grossen Seiten mithalten können. Ein Ranking bei Google von 2 oder 3 genügt ihnen völlig. Ein höheres Ranking geht ins Geld und lohnt nicht den Aufwand für Ihr Hobby.

Lernen bei den Erfolgreichen

Schauen wir uns die Topplatzierten bei Google an. Es sind Webseiten dabei, die  viele Besucher anziehen:

Wikipedia zum Beispiel. Was ist Wikipedia? Eine Datenbank. Wikipedia bietet etwas an, das die Menschen täglich brauchen: Daten und Fakten, die nach Stichworten, wenn es sein muss mehrsprachig abrufbar sind.

Google zum Beispiel ist eine Suchmaschine, die das World Wide Web nach Informationen durchsucht. Es nützt die Informationen und Datenbanken bestehender Webseiten und bietet ihre Webadressen ebenso wie direkte Links zu Artikeln und Stichworten an. So ist auch Google nichts anderes als eine riesige Datenbank. Man kann inzwischen sagen: Ohne Google geht nichts.

Was haben wir gelernt?

So wie Bäckereien oder Metzgereien immer Kundschaft haben werden, weil die Menschen immer essen, so werden Webseiten, die Informationen sammeln, aufbereiten und anbieten immer Besucher anziehen. Hohe Besucherzahlen und eine lange Verweildauer auf der jeweiligen Webseite sind, verkürzt gesagt, Pushfaktoren für ein gutes Ranking.

Webseiten näher angeschaut

Google bewertet Webseiten auf einer Skala von 1 bis 10. Die Webseite von John P. Matthew, ein Blogger und Autor aus Mumbai/Indien erreicht einen Google Page Rank von 4. Das ist ein sehr guter Wert. John P. Matthew schreibt über Persönliches wie auch über aktuelle Geschehnisse in Indien. Hier verkündet er sein zehnjähriges Blogjubiläum.

Nathan Bransford aus Brooklyn, USA, war früher Literatur-Agent und arbeitet nun als Social Media Manager bei CNET. Sein Blog erreicht einen wunderbaren Google Page Rank von 5. Wie kommt das? Nathan Bransford schreibt darüber, wovon er Ahnung hat:

Wie man einen Roman schreibt.

Wie man einen Roman lektoriert.

Wie man einen Literatur-Agenten findet.

Datenbank: Ratschläge für Autoren

Obwohl die Artikel von Nathan teilweise vor fünf Jahren veröffentlicht wurden, sind sie aktuell und stehen im Mittelpunkt des Interesses eines jeden angehenden Autors. Andere Literatur-Agenten begnügen sich mit Listen von Autorenbüchern, die über ihren Schreibtisch gingen. Das reicht nicht. Information ist Ware. Kostenlose und hilfreiche Information ist gesucht. Leicht lassen sich Besucher also mit Datenbanken/Artikeln zu bestimmten Themen locken und auf der eigenen Webseite halten. Das Teilen von Wissen ist populär und wichtig. Wer sich daran mit seinem Erfahrungen beteiligt kann profitieren.

Die Webseite SEO Kicks listete die Homepage von Nathan früher mit einem ausgezeichneten Google Page Rank 8 – siehe hier – . Was war geschehen? Es scheint so, als würde sich seine Webseite inzwischen wenig verändern. Fehlen hier vielleicht Videos? Die Zahl der konkurrierenden Webseiten steigt ständig. Es findet ein Verdrängungswettbewerb auf den oberen Plätzen statt. Man muss schon immer auf aktuelle Neuerungen und Entwicklungen eingehen und seine Webseite laufend aktualisieren.

Tipps konkret

Auf der Suche nach Hintergrundinformationen zum Google Ranking stosse ich auf eine interessante Webseite.

Michael Holdcroft gibt dort gute Tipps auf zur Verbesserung des Google Page Rank:

“Auf jeder Website gibt es wichtige und weniger wichtige Seiten. Alle Seiten, die Ihnen Geld bringen, sind wichtig. Seiten wie Impressum oder AGB’s, sind zwar notwendig, aber verdienen kein Geld für Sie und sind somit nicht wichtig. Verlinken Sie immer die Seiten, die weniger wichtig sind, auf die wichtigen, Geld verdienenden Seiten. Umgekehrt setzen Sie nie Links von wichtigen, auf Seiten die nicht wichtig sind. Auf diese Art und Weise “opfern” wir den Pagerank von Seiten, die unwichtig sind, um dort Pagerank zu erhöhen, wo es tatsächlich zählt.”

Weiter stellt der Experte Holdcraft fest:

“Je mehr Seiten sie im Google-Index haben, desto mehr Pagerank besitzen Sie.”

Der Google-Index einer Webseite kann zum Beispiel mit Hilfe der Webseite sistrix ermittelt werden.

Folge nicht den falschen Propheten

Schauen wir uns mal die Webseite des Experten Michael Holdcroft näher an. Google Page Ranking wertet seine Homepage http://sofortmassnahmen.eu mit einer glatten Eins. Nun wäre das super, wenn nicht die zehn die beste Note beim Ranking wäre. Wen wundert es? Die Tipps sind teils gut, teils veraltet. Und: Diese Tipps gibt es auch auf anderen Webseiten.

Wer wirft den ersten Stein?

Hat Holdcroft abgeschrieben? Nein, er beherzigt einzig und allein meinen Ratschlag von oben: Webseiten müssen auf dem Weg zu einem besseren Ranking Informationen sammeln und aufbereiten. Wer einen Account bei Youtube hat und eigene Videos auf seine Webseite verlinkt, hat gute Aussichten auf einen besseren Google Page Rank. Text und Bilder wie früher genügen alleine nicht mehr zum Raketenranking. Ebenso verbessern viele Links von Webseiten mit höherem Page Rank den eigenen Platz im Ranking. Auch die Anzahl der Kommentare zu den einzelnen Beiträgen zählt mit bei der Bewertung einer Webseite durch Google.

Liest man sich bei Herrn Holdcroft ein, so merkt man bald: Die Webseite wurde lange (2011) nicht aktualisiert. Der Google Page Rank 1 hat also seine Berechtigung.

Licht am Ende des Tunnels

Wenden wir uns dem nächsten Experten zu. Michael Sattler beschäftigt sich auf seiner Webseite mit Suchmaschinenoptimierung.

Der Check mit dem Google Page Rank Programm zeigt: Sattler ist wirklich ein Experte und nennt sich nicht nur so. Er erreicht einen fabelhaften fünften Platz.

Was hat ein Eintrag bei Wikipedia mit dem Google Page Rank meiner Seite zu tun?

Sattler nennt weitere wichtige Punkte: Ein Eintrag im Weltlexikon Wikipedia (zur Zeit Google Page Rank 9) mit Verlinkung zur eigenen Seite wirkt natürlich Wunder.

Webkataloge sind so unverzichtbar wie früher Telefonbücher

Nennungen in exklusiven Webkataloge, die sich Ihrer Webseite kommentierend und werbend annehmen sind wichtig. Das bekannteste Webseitenverzeichnis dmoz.de (deutschsprachig) oder dmoz.org (englischsprachig) wird von Editoren betreut. Aufgenommen werden nur Webseiten, die die hohen formalen Bedingungen erfüllen.

Ende gut und alle froh

Ich bin froh und dankbar, dass Sie mich auf meiner Reise durchs www etwas begleitet haben. Sie sehen, es ist nicht leicht nützliche Informationen von unnützen und relevante Webseiten von nicht mehr aktuellen zu unterscheiden. Bleiben Sie am Puls der Zeit.

Herzlichst Ihr Hans-Jürgen John

© 2013 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.