Vom “du” zum “wir” v. Hans-Jürgen John

Ich? Versuche den Tag mit “du” und “wir” zu beginnen. Schaffst Du es mit jedem Satz?

Beispiele:

“Du siehst heute aber toll aus!”

“Wollen wir heute Fussball sehen?”

“Habe ich Dir schon gesagt wie gerne ich Dich habe?”

“Du, wir könnten essen gehen…”

“Was würdest Du gerne unternehmen?”

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Die Kraft des Zuhörens ! v. Hans-Jürgen John

Suche heute nach traurigen Gesichtern und gebeugten Körperhaltungen in Deinem Umfeld – auf der Strasse, in der Schule, beim Einkaufen, im Büro, im Treppenhaus…

Beginne eine Unterhaltung und versuche herauszufinden was die Menschen bedrückt.

Höre zu und gib keine Ratschläge.

Höre zu!

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Dein Tag ! v. Hans-Jürgen John

Erwache und stehe auf.

Was wird diesen Tag von jedem anderen Deiner Tage unterscheiden?

Mache ihn einzigartig!

Es ist Dein Tag.

Fotografiere ihn, unterlege ihn mit Musik, mit guten Taten, mit Liebe und Sonne im Herzen.

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Erlebe bewusst v. Hans-Jürgen John

Jeder Moment ist kostbar.

Beginne gleich mit der ersten Minute nach dem Erwachen.

Zähle die 60 Sekunden im Schlepptau des Sekundenzeigers Deiner Armbanduhr oder des Weckradios.

Welche Freude und Erfüllung uns jeder Augenblick bringen kann.

Du allein bestimmst, ob Dir Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft Dein Bewusstsein entführen. Lebe bewusst und heute!

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Wo stehe ich? v. Hans-Jürgen John

Du bist krank?

Du fühlst Dich benachteiligt oder vom Schicksal verlassen?

Setze Dich.
Mach eine Liste all derer, die es aktuell schlimmer getroffen hat und die mehr leiden.

Hilft das nicht, so mach eine Liste derer, die es in den vergangenen Jahrtausenden ebenso gravierend oder härter getroffen hat.

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Unsere Sterne v. Hans-Jürgen John

Sieh Dir heute Abend die Sterne an.

Suche Dir ein paar von den grössten und hellsten aus.

Mache Deine Ziele und Hoffnungen daran fest wie an Seilen.

Die Sterne brauchen die Seile und den Halt weniger als Du.

Vertraue auf Dich und Du wirst alles zur rechten Zeit erreichen.

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Alleine oder in der Herde? v. Hans-Jürgen John

Schau Dich um und wähle klug.

Schule, Beruf, Familie und Kinder?

Gehst Du mit der Herde oder marschierst Du allein?

Schau Dich um und wähle klug.

Im Schutz und der Geborgenheit und dem Staub der Herde siehst Du den Weg kaum.

Alleine bist Du einsam und siehst die Herde, den Weg und die Gefahren.

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Auf Sendung oder Empfang? v. Hans-Jürgen John

Ein Mittwoch. Und Du bist mitten drin.

Atme tief ein.

Schaue in den Spiegel.

Streichle über Deinen linken Unterarm.

Du fühlst und siehst Dich und alles wird gut.

Wirst Du heute auf Sendung oder auf Empfang sein? Wirst Du Dich einbringen und einmischen oder ein offenes Ohr haben?

Nur wenige beherrschen beides. Gleichzeitig.

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Sei fröhlich! v. Hans-Jürgen John

Schaue aus dem Fenster. Regnet es?

Die Natur braucht das Wasser.

Scheint die Sonne? Die Ernte braucht die Trockenheit.

Schaue in Dein Herz. Dort ist es ebenso. Tränen lassen die Traurigkeit wachsen.

Sonne und Freundlichkeit verwandeln sie in Freude und Hoffnung.

Fröhlichkeit, Freundlichkeit und Hoffnung helfen Dir und anderen durch jeden neuen Tag.

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.

Sei direkt ! v. Hans-Jürgen John

Es gibt Autobahnen! Wozu? Um Zeit zu sparen in unserer immer schneller werdenden Welt! Abkürzung heisst das Zauberwort! Nur die Luftlinie ist kürzer.

Sei direkt!

Zwischen uns Menschen hat sich die Offenheit und Direktheit gegenüber der sauren Höflichkeit und falschen Rücksichtnahme noch nicht durchgesetzt.

Sei direkt!

Wie oft haben wir uns schon geärgert. Da redet jemand hinten herum und könnte uns doch offen sagen was Sache ist.

Sei direkt!

Da kommen Probleme in der Partnerschaft auf und wir lassen sie in uns wachsen. Dabei gibt es wenig, das mit Worten nicht aus der Welt zu schaffen wäre…

Sei direkt!

…und sei mutig. Zuerst wirst Du anecken, dann werden Dich Menschen, die Ehrlichkeit und Offenheit zu schätzen wissen fördern.

Sei direkt!

© 2011 Hans-Jürgen John

Hans-Jürgen John ist auf Twitter, auf Facebook und bloggt u.a. auf Johntext Schweiz.